Freitagnachmittag im August, Ferienzeit – Teile unserer daheimgebliebenen Wasserwacht-Jugend, einige Wasserwacht-Familien und aktive Rettungsschwimmer machen sich bei schönstem Sommerwetter auf den Weg zur Segelgemeinschaft Erlangen an den Großen Bischofsweiher in Dechsendorf, um, für manche zumindest, neue Erfahrungen zu sammeln.

Das Jahr über stand immer wieder auch Ausdauerschwimmen auf dem Trainingsplan der Jugend und nun galt es, das Schwimmtraining in die Praxis umzusetzen: Eine Durchquerung des „Dechsi“. Flankiert von einem Ruderboot, SUPs, ausgestattet mit Schwimmbojen machte sich die bunte Truppe ans Schwimmen. Trübes, etwas modriges Wasser und Schlick waren gewiss anders und ungewohnt gegenüber dem gewohnten klaren und gechlorten Freibadwasser und forderte von manchen Kids (aber auch Erwachsenen!) etwas Überwindung. Gut 45 Minuten schwamm die Mannschaft, entlang des Badestrandes, weiter hinüber zum Kisok und quer wieder zurück.

Gut, dass in der Zwischenzeit manche „Nicht-Schwimmer“ bereits den Grill anschürten, und so warten leckere Steak- und Bratwurstbrötchen auf die hungrigen Schwimmer.

Ein herzlicher Dank an die Segelgemeinschaft Erlangen, die uns so gastfreundlich aufnahm und uns dieses schöne Ferienerlebnis ermöglichte!

Zurück zu Hause in Neunkirchen wurden schließlich noch das Lager für die Zeltübernachtung der Jugend im Freibad aufgeschlagen – auf besonderen Wunsch der Jugend, war die erste Freibadübernachtung im Juli doch sehr schön. Mit Torte als Nachtisch, Lagerfeuer, Spielen und einer mitternächtlichen „Trainingseinheit“ war wiederum einiges geboten. Nach dem gemeinsamen Frühstück Samstagmorgen ging es dann, etwas müde, in die weiteren Ferien.

VonMartin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert