Donnerstagnachmittag an Fronleichnam, den 8. Juni 2023 entlud sich ohne große Ankündigung ein heftiges Gewitter mit Hagel und Platzregen über Neunkirchen.

Die Badegäste, die das Bad nicht bei den ersten Regentropfen verlassen hatten, suchten schließlich Schutz in den Umkleiden, der Wasserwacht-Hütte oder im Sanitätsraum des Technikgebäudes und beobachteten das Schauspiel.

Doch warum müssen alle Schwimmer bei Gewitter aus dem Wasser oder ist es im offenen Gewässer so gefährlich? Ein erster Grund und wohl allen bekannt: Ein Blitz sucht sich bevorzugt den höchsten oder markantesten Punkt für einen Einschlag aus – und im Wasser ragt nun einmal unser Kopf heraus. Und dabei müsste der Blitz nicht einmal direkt in den Schwimmer einschlagen um lebensgefährlich zu sein. ein zweiter Grund ist nämlich der Spannungsabfall ausgehend vom Ort des Blitzeinschlags. Der Strom des Blitzes fließt in alle Richtungen ab und entlang seines Weges verursacht er einen Spannungsabfall – so auch im Körper eines Schwimmers in Einschlagnähe. Kurz erklärt etwa bei SWR Wissen. Das Phänomen ist an Land auch unter dem Begriff „Schrittspannung“ bekannt.

Ganz abgesehen davon, dass bei einem Gewitter mit Hagel, donnerstags waren die Körner nur gut ein Zentimeter groß, diese durchaus weh tun am Kopf. Bei größeren Hagelkörnern kann auch dies durchaus gefährlich werden.

Aber Regen an sich macht doch nichts, oder? Leider manchmal schon! Beim Schwimmen sind nämlich unser Mund und unsere Nase zum Atmen ja nur ein paar Zentimeter über der Wasseroberfläche. Wenn nun also ein so heftiger Regen niedergeht, dass Wassertröpfchen wieder hochspritzen, sich ein richtiger Nebel über dem Wasser bildet, dann atmen wir beim Schwimmen beständig so auch Wasser mit ein, das in unsere Lunge gelangen kann. Im Extremfall können wir dadurch ertrinken.

Daher beim Schwimmen v.a. im offenen Gewässer bitte immer einen Blick auf das Wetter haben – Gewitter, Hagel und Platzregen können gefährlich werden.

VonMartin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert